Annie Kriener

Fußball, Handball, Toooor!

Sepp Herberger und Uwe Seeler waren Anhänger von Kriener-Fußbällen. Die Sportartikel-Fabrik Jacob Kriener fertigte zwischen 1925 und 1998 Sportbälle aller Art. Nach dem Tod des Vaters übernahm Annie Kriener ab 1950 erfolgreich die Führung.

Die Bälle aus Illertissen wurden von Amateurspielern wie Weltklassefußballern, in den Oberligen und Länderspielen, bei den deutschen Meisterschaften und bei der WM 1974 in Mexiko gespielt.

In den 1960er Jahren waren 27 Ballsattler zum Nähen der Leder eingesetzt. Am bekanntesten wurden die Modelle Racker, Iller-Europafinale, Klasse Fußball, Iller-Saturn und Bombe, genannt Iller-Bombe.

pfeil_klein2
pfeil_klein
Ausarbeitung_postkarten_gross12

zurück zur Übersicht

pfeil2

Anfahrt

Museum Illertissen
Schlossallee 23
89257 Illertissen
07303 / 6965

logo
anfahrt